45 Wochen Kleine Sache  

Long time no see…  In der Vorweihnachtszeit geht es immer ganz schön stressig zu. Außerdem waren wir noch auf einem Abenteuer in China unterwegs. Und wir haben das alte Jahr krank ausklingen lassen. Deswegen jetzt erst ein Update zum neuen Jahr. Ich komme die nächsten Tage sicher auch mal wieder etwas mehr zum schreiben, also kommen dann bald ein paar weitere Posts. Den Spitznamen “kleine Sache” hat er übrigens von meinem Onkel bekommen 😉

Oskar mag:

* Hochziehen – immer und überall. Am liebsten doch an Dingen, die viel zu hoch sind, damit er aus dem Gleichgewicht kommt 😉

* Speed-Krabbeln. Nein, nicht auf Speed, sondern einfach sehr sehr schnell. Die Katzen müssen langsam Angst haben.

* Apropos Katzen. Die gewinnen eh immer. Wenn er schlechte Laune hat, muss man ihn einfach nur zu einer Katze bringen und er ist glücklich. Diese Liebe wird aber leider (noch) nicht erwidert. Ansonsten sind Katzen auch austauschbar durch andere Tiere! Er liebt Tiere – das hat er von mir 😉

* Schleckküsse verteilen (seit 25.11.) – das ist wirklich das Schönste! Hätte ich zwar nie gedacht, aber wenn er mit offenem Mund und heraushängender Zunge auf unsere Gesichter zukommt, ist das wirklich sooooo niedlich. Ok – und nass! Aber damit kann ich leben…

* Immer ein Spielzeug dabei haben – gehört ein bisschen zu Speed-Krabbeln. Er hat wirklich immer etwas in der Hand wenn er krabbelt. Ganz weit vorn sind dabei Ringe, die kann man gut greifen und verliert man nicht so schnell. Notfalls gehen aber auch Tücher, Monchichi oder Klamotten. Naja, es kann ja auf dem Weg mal langweilig werden und da hat man dann was dabei 😉

* Essen von Mama und Papa ist viel spannender als das eigene. Besonders Döner, Pizza, usw. Also die ungesunden Sachen. Alles was er vorgesetzt bekommt (Obst, Gemüse, …) wird erst mal argwöhnisch betrachtet. Außer wir essen es auch. Dieser Fuchs!

* Auf Mama und Papa einschlafen – uff, es ist wirklich anstrengend für uns, aber immerhin schläft er mittlerweile auch gern auf Papa ein! JUHU! Das bedeutet auch mal ein bisschen Pause für mich. Seit ein paar Wochen können wir ihn dann auch im Bett ablegen. So langsam wird es mit dem Schlafen…

* Gesichter inspizieren. Wenn man direkt Gesicht zu Gesicht mit ihm sitzt, fasst er ganz interessiert in Nasenlöcher und in den Mund und zieht an der Lippe. Die Zunge ist besonders spannend, wenn sie rausgestreckt wird. Entdecken, entdecken, entdecken heißt es.

 

Oskar mag nicht:

* KRANK SEIN! Der Dezember war wirklich nicht einfach für uns. Anfang Dezember hat sich Oskar mit einer Rachenentzündung und parallel 3-Tage-Fieber rumgeschlagen. Danach war kurz Ruhe und jetzt hat es ihn kurz vor Ende des Jahres noch mal mit einer Mandelentzündung erwischt. Das heißt 2x Antibiotikum und eine kaputte/besorgte Mama mehr. Oh man, ich hoffe dass das neue Jahr besser wird, was die Gesundheit angeht!

* Maxi Cosi. Ich mag es gar nicht mehr lang erörtern. Oskar mag immer noch nicht Auto fahren – oder besser: einschlafen im Auto ist fast unmöglich und somit wird es ab einer gewissen Fahtzeit unmöglich.

* Alleine einschlafen – es soll sie wohl geben, diese Kinder, die man einfach ins Bett legt, vielleicht noch den Schnuller rein und dann drehen sie sich zur Seite und schlafen. Oskar ist nicht so ein Kind 😉 So sehr ich die Kuschel-/Schunkeleinlagen auch oft geniesse… manchmal würde ich mir ein bisschen von dem eben genannten Kind wünschen 😉

* Baden/Duschen – Weiterhin der Endgegner. Ich brauche langsam echt Tipps, ich und er sind danach immer völlig fertig.

Veränderungen:

* Ich habe es vorhin schon erwähnt. Nach dem Ablegen schläft er in seinem Bett – das ist ein großer Fortschritt bzw auch eine Entspannung der Schlaflage. Nachts holen wir ihn dann irgendwann doch immer irgendwann in unser Bett, aber so muss ich mir keine Gedanken mehr wegen rumkugeln und rausfallen aus dem Bett machen!

* Er wiegt immer noch ca 9 kg, hat immer noch keinen Haarschnitt (wird aber bald fällig, zumindest vorn) und trägt Größe 80/86. Er ist also eher der lange, schmale Typ… wie seine Eltern (haha 😀 😀 :D)

* Neineinein ist das liebste Wort … und seit Mitte Dezember wird dazu auch schön mit dem Kopf geschüttelt 😉

* Klettern – bei den Großeltern wurde über Weihnachten angefangen zu klettern – Stufen, Kartons, usw. Jetzt ist wirklich gar nichts mehr sicher 😉

* Oskar hat das erste Mal im Einkaufswagen gesessen (25.11.). Klingt bescheuert, aber irgendwie war das auch wieder ein Schritt mehr in Richtung “Kleinkind” (Merke: Keinen Maxi-Cosi mehr in den Supermarkt mitschleppen usw 😉 )

 

Was haben wir gemacht:

* Ich habe es in der Einleitung schon angesprochen, wir waren in China im Urlaub. Das war eher eine spontane Aktion, weil mein Schatz öfter beruflich in China ist und wir irgendwann die Chance einfach ausgenutzt haben mal mitzufliegen. Gesehen haben wir Guangzhou und Shanghai und dazu werde ich auch noch einen extra Artikel erstellen 😉 (jaaaaa, Portugal bin ich auch noch schuldig 😀 )

* Im Dezember hatten wir das letzte Mal Delfi. Die anderen Muttis machen alle noch weiter, aber da bei uns ab Februar die Eingewöhnung bei der Tagesmutter anfängt, hat das einfach nicht mehr gepasst. Schade.

* Ende November waren wir zu Besuch bei meiner Tante und meinem Onkel in München. Das wäre auch insgesamt sehr schön gewesen, wenn Oskar da nicht schon angefangen hätte zu kränkeln. Immerhin hat er dort das erste Mal den Weihnachtsmann gesehen und seinen ersten Advent auf dem Weihnachtsmarkt erlebt.

* Danach war Oskar dann direkt krank mit hohem Fieber. Wee gesagt, Rachenentzündung und 3-Tage-Fieber parallel. War nicht schön für ihn, der Arme 😦

* Am Wochenende danach waren meine Eltern zu Besuch in Braunschweig und wir haben Oskar’s ersten Nikolaus zusammen verbracht. Da ging es ihm gerade wieder besser. Es gab den ersten Adventskalender von den Großeltern (einen Pixi-Buch-Kalender) und das erste Spielzeug im geputzen Stiefel für den Kleinen (einen Regenmacher von Nature & Decouvertes – dieser Laden ist der Himmel!!!!!)

* Ich habe bei einem kleinen Nähtausch mitgemacht und habe einen wunderschönen Pullover von der lieben Icke&Co. bekommen (bzw. eigentlich ja Oskar, aber naja 😉 … Ich konnte dafür ein kleines Newborn Set für die liebe Stjaernenmonster nähen!!!!

* Die Muttitreffen sind meine konstantesten und liebsten Treffen in der Elternzeit. Wie schön es ist, sich auszutauschen. Dabei will ich noch mal meine lieben Muttis hier herzen. Sie sind wirklich so entspannt und nichts wird verglichen. Ich liebe es! Wir haben auch in der Woche vor Weihnachten noch ein Weihnachtswichteln organisiert, was wirklich super geklappt hat. Und sooo schöne Geschenke waren dabei!

* Meine lieben Anja und Shaq waren – wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit –  in Braunschweig und wir haben den Weihnachtsmarkt unsicher gemacht. Das Mummebrötchen muss jedes Jahr leiden. Es ist toll solche Traditionen zu wahren 🙂

* Direkt danach waren wir wieder auf Besuch in Berlin, bei Uli und Anton. Wir haben entspannt und Plätzchen für Groß&Klein gebacken.

* Oskar war das erste Mal wieder zu Besuch bei der Tagesmutter und hat die kleinen Racker, die mit ihm die Bude unsicher machen werden, kennengelernt. Hat sich ganz gut gemacht, aber ich war ja auch dabei. Ich bin wirklich sooo gespannt wie das wird. Vor allem wie er schlafen wird! Naja, sie gewöhnen sich wohl an alles 😉

* Passend zum 8-jährigen  mit dem Liebsten, waren wir auf Berlinbesuch Nummer Zwei. Nein, nicht für ein romantisches Candle Light Dinner, sondern für den Geburtstag seines besten Kumpels. Tja, nach 8 Jahren steckt man auch mal zurück, wa 😉 Nee, wir feiern diesen Tag nie so ausgiebig, aber es ist schon verrückt wie sich unsere Beziehung entwickelt hat und wir jetzt unsere kleine Familie haben. Ich lieb den!

* WEIHNACHTEN! Auch dazu kommt ein kleiner separater Post mit hauptsächlich Bildern & Geschenken 😉

* Das erste Mal Oskar-Babysitting. Am 30.12. haben wir dann das erste Mal Oskar für 3h bei einer Freundin gelassen um *tada* Star Wars im Kino zu sehen ;))) Ich hoffe er ist später stolz auf uns, dass wir ihn dafür weggeben haben 😉 Hat aber alles super geklappt und er hat sogar auf ihrem Arm geschlafen!!!! Verrückt 🙂

* Silvester war dann eher unspektakulär da Oskar ja krank war und wir  abwechselnd mit schuckeln und beruhigen beschäftigt waren. Der arme Bub (und wir auch 😉 )… Aber immerhin hat er so was vom Feuerwerk mitbekommen und auch ganz gespannt auf die Lichter geschaut. Danach die Nächte waren zwar der Horror, aber seit heute hat es sich wieder normalisiert. Jetzt kann das neue Jahr auch für uns starten!

 

New in:

* Hema Bestellung, Krimskrams und ein Leucht-Buchstabe ❤
* Zara hatte Sale. Ich bin ein Zara Opfer. In Kombination mit Star Wars, Sternen und Füchsen besonders.
* Die Stoffsucht… unter anderem die tollen Füchse von Kathi Kunterbunt (designed von meiner lieben Elinor, schaut mal rein!!!), die Pinguine und Füchse von Alles für Selbermacher, andere Stoffe von Staghorn und Conny’s Nähwelt.
* Der Hoodie aus dem Nähtausch für Oskar, von Icke&Co. – Vielen Dank noch mal. Ich selber habe viele Weihnachtsgeschenke für die Kleinen von Freundinnen genäht, aber selber keine Fotos davon gemacht, blöd!
* Der tolle Romper von frchdchs kam auch noch an, ich bin verliebt!
* Im Dezember hatte ich sehr großes Gewinnspielglück. Unter anderem einen Meter Stoff meiner Wahl von elvelyckan Design, ein Geburtsdatenbild von der lieben Katha von ich und du. und du. … der Nachziehtruck von Janod bei der lieben Bell von some moments are golden und das Buch “Mama näht und ich helfe mit” bei der tollen Elfenkindberlin. Ich Glückspilz (oder eher Oskar 😉 )…

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s